Über mich

Meine Interessen für Menschen aller Kulturen führte mich zwischen 1995 und 2000 dreimal für längere Zeit ins Ausland. Als Fremdsprachenassistent und -lehrer zog es mich für fünf Monate nach Prag sowie für acht Monate an die ehemalige Schule Mick Jaggers in Dartford am Rande Londons. Dazwischen lebte ich ein knappes halbes Jahr als Austauschstudent in Stirling (Schottland). Ich pflege multikulturelle Kontakte in aller Welt und denke mehrsprachig.

Im November 2014
gründete ich den Verein Demokratische Schule München e.V. mit.
Bereits zwischen Februar 2008 und November 2014 war ich Mitglied, zwei Jahre auch Vorstandsmitglied, im Verein Sudbury München e.V. gewesen, der im September 2014 in der Nähe vom Ammersee, etwa eine Autostunde von München, eine demokratische Schule nach dem Vorbild der Sudbury Valley School in Massachusetts (gegr. 1968) eröffnet hatte (siehe mein Artikel im AERO Newsletter vom selben Monat).

Während der International Democratic Education Conference (IDEC) 2010 in Israel hatte ich die Gelegenheit, die demokratischen Schulen in Hadera (mit 350 Schülern die zweitgrößte der Welt) und Bat Yam zu besuchen. (Unter dem folgenden Link finden Sie einen
Artikel aus meiner Feder über die positiven Erfahrungen mit Demokratisierungsprozessen im israelischen Schulsystem.)

In der Folgezeit ergaben sich aus den dort entstandenen internationalen Kontakten Einblicke in zwei demokratische Schulen in Holland: De Ruimte in Soest und De Kampanje in Amersfoort. In De Ruimte habe ich bereits zwei einwöchige Praktika gemacht sowie einen sechstägigen und einen knapp zweiwöchigen Besuch als temporärer Mitarbeiter genossen und werde dort auch in Zukunft gelegentlich für kurze Zeiträume als Fremdsprachenlehrer mitarbeiten − immer dann, wenn ein Kollege oder eine Kollegin Vertretung sucht und sich Zeit in meinem Terminkalender findet. In De Kampanje und in der Demokratischen Schule von Roskilde/Dänemark nahm ich 2010 bzw. 2012 je an einem dreitägigen europäischen Sudbury-Schul-Workshop teil.


Aufgrund meiner berührenden, bewegenden und überzeugenden Erfahrungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in demokratischen Schulen und Schulgründungsinitiativen aus aller Welt, die den Menschen und seine persönlichen Bedürfnisse wieder ins Zentrum allen Strebens nach Wissen und Erfahrung stellen, habe ich im Juli 2011 das derzeit noch reguläre Schulsystem verlassen.


Im Jahr 2011 trat ich als Mitglied sowohl der
European Democratic Education Community (EUDEC) als der Alternative Education Resource Organisation (AERO) bei. Für letztere Organisation bin ich seit Februar 2012 Repräsentant für Deutschland.


Mit meinem Engagement als Nachhilfelehrer in Englisch möchte ich einen Beitrag für alle Kinder und Jugendlichen leisten, in diesem Fach optimal vorbereitet mit alltäglicher Fremdbewertung und Notengebung sowie den zu meisternden Schul- und Stegreifaufgaben umzugehen. Neben der Basis der sprachlichen Fertigkeiten in der englischen Grammatik fördere ich gezielt durch verschiedene jahrelang erprobte Lern- und Gesprächstechniken ein hohes Vokabelwissen und eine größere situative sprachliche Flexibilität. Letztere ist für zunehmende Betonung des Mündlichen ein wichtiges 'Tool', um sich auch in der Fremdsprache mit jedem Gesprächspartner mit Selbstbewusstsein und innerer Ruhe verständigen zu können.
Ich greife dabei auf Erfahrungen aus acht Jahren als Englischlehrer zurück. An der Privaten Wirtschaftsschule begemann e.V., in der ich zuletzt Fachbetreuer für Englisch war, habe ich zusammen mit meinem verstorbenen Freund und Kollegen Guido Hubel die hausinternen English Workbooks gestaltet, aus welchen ich viele der Übungsmaterialien zur Verfügung stelle.

Die Sprachen Italienisch und Französisch spreche ich aufgrund meines familiären Hintergrundes bzw. seit meiner eigenen Schulzeit — nicht perfekt, aber ausreichend, um Anfängern und etwas Fortgeschrittenen einen guten und sicheren Start in die Sprache zu ermöglichen.

Darüber hinaus verfüge ich über Grundkenntnisse in den Sprachen Spanisch, Tschechisch und Latein. Seit Sommer 2011 lerne ich nach Lust und Laune etwas Niederländisch.
 E3Y9064


Stationen als Lehramtsstudent und Lehrer im Überblick

Seit August 2012 Selbstständiger Sprachenlehrer für Englisch, Deutsch, Italienisch und Französisch
Deutschlehrer an verschiedenen Münchener Wirkungsstätten
Siehe Kooperationspartner
   
Seit Oktober 2011 Demokratische Schule De Ruimte in Soest (Niederlande)
Gelegentliche Besuche mit Unterricht in Englisch, Deutsch, Italienisch und Französisch sowie Beiträgen
zum bestehenden Sprachen- und Sozialkundeunterricht, Kommunikationssprache ist weitgehend Englisch
   
September 2005 - Juli 2011
Private Wirtschaftsschule begemann e.V., München
Lehrer für die Hauptfächer Englisch (zuletzt als Fachbetreuer), Geschichte und Sozialkunde,

die Wahlfächer Italienisch und Französisch sowie das Projekt "Training mentaler Stärken"
   
September 2002 - Juli 2004
Lehramtsreferendariat mit den Fächern Englisch und Geschichte
Adalbert-Stifter-Gymnasium, Passau

Theresiengymnasium, Ansbach
Ludwigsgymnasium, München (zusätzliche Mitarbeit im angrenzenden Albertinum)
   
Oktober 1999 - Mai 2000
Dartford Grammar School, Kent (England)
Fremdsprachenassistent für Deutsch und Italienisch
   
Februar - Mai 1998 University of Stirling (Schottland)
Auslandssemester mit Vertiefung der Studien in englischer Literatur
   
April 1996 - Juli 2002 Universität Passau
Studium für das Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Englisch und Geschichte
Okt. 1998 - Aug. 1999 Hilfswissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Günther Jarfe
(Didaktik der englischen Sprache und Literatur)
   
Oktober 1995 - März 1996
Sprachenschule POLYGLOT, Prag (Tschechien)
Deutschlehrer
Gymnázium Jana Palacha, Prag
Fremdsprachenassistent für Deutsch